4. Trinationaler Bahn-Kongress bk21 in Basel am 12. November 2021 „Drei Länder – ein Ziel – eine Bahn“

Medienmitteilung des Bau- und Verkehrsdepartements vom 12.11.2020

Save the Date

Heute in einem Jahr, am Freitag, 12. November 2021 findet der 4. Trinationale Bahn-Kongress bk21 unter dem Titel „Drei Länder – ein Ziel – eine Bahn“ in Basel statt. Aufgrund der grossen Resonanz der ersten beiden Kongresse in den Jahren 2013 und 2016 geht das bewährte Format unter der breit abgestützten Trägerschaft nun in die 3. Ausgabe – infolge der Corona-Pandemie ein Jahr später als geplant.

Inhaltlich  knüpft  die  Fachtagung  an  die  ersten  beiden  Bahn-Kongresse an.  Im  Zentrum  stehen  die  grenzüber-schreitende  Angebotsplanung,  Updates  zu  zentralen  Infrastrukturprojekten,  das  aktuelle  Zusammenspiel  der zahlreichen Akteure aus den drei Ländern sowie Betrachtungen zur «Zukunft der Bahn». Abgerundet wird das Programm mit dem Trinationalen Verkehrssymposium der Industrie- und Handelskammern am südlichen Oberrhein und Hochrhein. Wiederum treten namhafte Referentinnen und Referenten aus der Fachwelt, Wirtschaft und Politik auf. Zudem sind Podien und eine „Host-Session“ für den Austausch geplant. Der Kongress richtet sich an alle Bahninteressierten, Fachleute sowie an Transportunternehmen und Planungsbüros, die sich mit dem Ausbau des Eisenbahnnetzes auseinandersetzen.

Der ganztägige Kongress findet im Congress Center in Basel statt. Die Trägerschaft bilden die Kantone Basel-Landschaft und Basel-Stadt, die Industrie- und Handelskammern am südlichen Oberrhein und Hochrhein, die SBB und  die  Organisation  trireno.  An  den  beiden  bisherigen  Kongressen  haben  jeweils  über  300  Fachleute  sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft und Politik teilgenommen. Das detaillierte Programm für den bk21 wird im Frühjahr 2021 vorliegen. Ab 12. April 2021 ist auch die Anmeldung unter www.bk21.ch mit Frühbucherrabatt möglich.