Informationen zum Projekt «Spitalparking UKBB, Tschudi-Park»

Am Mittwoch, 19. September 2018 fand im Universitäts-Kinderspital beider Basel eine öffentlichen Informationsanlass zum geplanten Spitalparking unter der Tschudimatte statt. Die Projektverantwortlichen haben in einem ersten Teil den Bedarf des Spitals nach einem Parking, den Projektperimenter, den Projektstand und die kommenden Projektphasen sowie das geplante Grünraumkonzept (welches nebst der Tschudimatte auch die Grünflächen auf dem St. Johannsplatz umfasst) erläutert. Die Powerpointpräsentation finden Sie hier: 2018-09-19_Präsentation Quartierinformation_def Fassung

In der anschliessenden Diskussion wurde kritisch hinterfragt, ob der Bedarf des Spitals nach zusätzlichen Parkplätzen nicht auch vom Cityparking abgedeckt werden könnte, ob alternative Standorte für ein Parking vorhanden wären, weshalb man damals beim Bau des Kinderspitals nicht ein Parking eingebaut habe und wie lange die Baustelle dauern würde.

Eine Gruppe rund um den Architekten Renato Mösch hat im September eine Petition gegen das geplante Parking lanciert. Mit der Petition versuchen sie, einen Grossratsbeschluss für einen Bebauungsplan bereits im Vorfeld zu verhindern. Die Petition finden Sie hier: Petition Kein Parkhaus unter dem Tschudi-Park

Medienmitteilungen:

Parking-Baustelle statt Park: Das St. Johann will an seiner Tschudimatte festhalten

Unter der Tschudimatte sollen zwei bis drei Parkdecks entstehen