Der 42. schappo geht an den Verein «Urban Agriculture Basel»

15.05.2019 (10:00) Medienmitteilung Präsidialdepartement

Die schappo Kommission hat sich für die engagierten Freiwilligen des Vereins «Urban Agriculture Basel» (UAB) entschieden. UAB fördert als Netzwerk die nachhaltige Erzeugung von Lebensmitteln im städtischen Umfeld und hilft mit, die dazu notwendigen Strukturen aufzubauen.

Vor knapp 10 Jahren wurde der Verein UAB ins Leben gerufen und mittlerweile nutzen mehr als 1’200 Bewohnerinnen und Bewohner von Basel eines oder mehrere Angebote von UAB regelmässig. In all seinen Aktivitäten verpflichtet sich der Verein den Zielen einer lokalen, sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit. «Wir initiieren, fördern, begleiten und unterstützen Initiativen, die sich im weitesten Sinne für eine nachhaltige Erzeugung von Lebensmittel im städtischen Raum einsetzen», so umschreibt Gründungsmitglied Bastiaan Frich die Leistungen des Vereins. Gleichzeitig ist das Netzwerk auch Kompetenzzentrum und Ansprechpartner für Medien, Forschung, Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche sowie für Politik und Verwaltung. Ob im Gemeinschaftsgarten Landhof, beim Upcycling von Pilzen, bei der Kompostberatung oder bei der Aufzucht von Stadthühnern, in jedem der vielschichtigen Projekte treffen sich Menschen unterschiedlichster Herkunft, um mit Freude, Genuss und Respekt für die Natur ein Zeichen für mehr Nachhaltigkeit in unserer Gesellschaft zu setzen.

Die schappo Kommission ist von der Breitenwirkung des in den letzten Jahren auf über 70 Projekte gewachsenen Netzwerkes äusserst beeindruckt und schätzt, dass die einzelnen Freiwilligen ihre eigenen Kompetenzen zum gesellschaftsrelevanten Thema einer „essbaren Stadt“ einbringen können und somit für die gesamte Gesellschaft nutzbar machen. Die Mitglieder des Vorstands und des Koordinationskreises leisten ehrenamtlich über 5’000 Arbeitsstunden im Jahr. Das Netzwerk lebt und begeistert dank Freiwilligenarbeit.

Hinweise:
Die öffentliche Preisverleihung mit Regierungspräsidentin Elisabeth Ackermann findet am Donnerstag, 16. Mai 2019 um 17.00 Uhr mit anschliessendem Apéro im Salon, Markthalle Basel, Viaduktstrasse 10 in Basel statt.