„Verlorene Räume neu erobern!“ Ein Architektur-Wettbewerb für Schüler*innen

THEMA

Verlorene Räume – wo und warum stehen Räume eigentlich leer? Wie lässt sich erkennen, ob ein Raum oder ein Areal wirklich nicht genutzt ist? Wie wirken leere Stadt-Räume, die offenbar keine Nutzung (mehr) haben?

Mit diesen Fragen im Gepäck sind die Schüler*innen eingeladen, ihre Umgebung zu erkunden und Ausschau zu halten nach leeren Räumen,
verwaisten Lokalen und Baulücken im Quartier; nach ungenutzten Räumen unter Brücken, Industriebracheflächen, alten Bahngeleisen oder nach verwahrlosten Eingängen dem Schulweg entlang; nach leerstehende Garagen, kaum genutzten Kellerräumen, Dachböden oder nach vernachlässigten Hinterhöfen…

Diese «leeren» Räume oder ungenutzten Orte mit eigenen Ideen und Visionen gedanklich neu zu beleben und einladende Raumwelten zu schaffen – dazu soll der Wettbewerb anregen. Ihren Traum von der freien Raumnutzung gestalten die Schüler*innen am Ende in eigenen 3D Modellen, sie dokumentieren den Arbeitsprozess auf einem Plakat und zeigen neu gewonnene Lebensraumflächen zum Bespielen, Begrünen, Erobern, auf…

AN WEN WENDET SICH DER WETTBEWERB?

Der Schüler*innen Architektur-Wettbewerb ist offen für alle Klassen der Kindergarten-, Primar- und Sekundarstufe l & ll aller Volks- und Privatschulen sowie für
Schüler*innen-Gruppen der Regio Basel.

DOWNLOAD INFOBLATT UND ANMELDEFORMULAR