Coronavirus: Verlängerung der Massnahmen im Kanton Basel-Stadt

Medienmitteilung des Regierungsrates vom 08.12.2020

Der Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt hat heute die aktuell in Basel-Stadt geltenden Massnahmen zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie um eine Woche, das heisst bis und mit Sonntag, 20. Dezember 2020, verlängert. Das Wachstum der Neuansteckungen konnte zwar in den letzten zwei Wochen gebremst werden. Die Wirkungen sind aber weniger schnell und deutlich eingetreten Buy Azifast , als es für eine Lockerung notwendig gewesen wäre. Die Zeit kann nun für eine weitere Abstimmung mit Bund und Kantonen genutzt werden

Der Regierungsrat des Kanton Basel-Stadt hat heute über den Umgang mit den weiteren Massnahmen zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie beraten, welche er am 20. November 2020 kommuniziert hat und welche bis kommenden Sonntag, 13. Dezember 2020, in Kraft sind (siehe Medienmitteilung vom 20. November 2020).

Seit Inkrafttreten der verschärften Massnahmen gemäss Covid-19-Verordnung zusätzliche Massnahmen konnte das Wachstum der Neuansteckungen gebremst und eine gewisse Stabilisierung in den Spitälern erreicht werden. Die Massnahmen haben sich ausgewirkt, allerdings noch nicht schnell und deutlich genug.

Der Regierungsrat Basel-Stadt möchte deshalb erst nächste Woche entscheiden, ob auf die Feiertage hin Lockerungen ermöglicht werden können. Der Regierungsrat Basel-Stadt will die Zeit nutzen, um sich in diesen dynamischen Tagen mit Bund und den Kantonen, insbesondere den Nachbarkantonen, weiter abzustimmen.

Die aktuell geltenden Massnahmen im Kanton Basel-Stadt bleiben somit vorerst bis und mit Sonntag, 20. Dezember 2020, in Kraft.