Vogesenplatz – Lothringerplatz – Voltaplatz: Der Zwischenbericht liegt vor

Die "Volvo"-Achse, Blickrichtung Lothringer- und Voltaplatz

Die Arbeitsgruppe «Volvo», bestehend aus Vertreter*innen der Vereine NQV St. Johann, St. Johannsmarkt, Stellwerk, Förderverein JUKIBU, Ökostadt Basel und Quartiertreffpunkt Lola, haben für den öffentlichen Raum zwischen Vogesenplatz, Lothringerplatz und Voltaplatz im Basler St. Johann-Quartier Problemanalysen und Lösungsvorschläge erarbeitet. Wir freuen uns, nun den entsprechenden Zwischenbericht präsentieren zu können.

Das vorliegende Dokument fasst die wichtigsten Erkenntnisse zusammen. Unbestritten ist, dass für eine Entwicklung, wie sie die hier gesammelten Vorschläge anregen, die konstruktive Zusammenarbeit zwischen unterschiedlichen Stellen vonnöten ist; gefragt ist das Engagement von Quartierorganisationen und -bewohner*innen, der Verwaltung, genauso aber auch dasjenige der Liegenschaftsbesitzer*innen und der gewerblichen Betriebe. In diesem Sinne sind weiterhin alle Akteure dazu eingeladen, sich an der Gestaltung dieser Achse zu beteiligen.

Das vorliegende Papier ist daher weder als Forderungskatalog noch als abschliessende Potenzialanalyse zu verstehen; es soll vielmehr den Auftakt bilden zu einem Dialogprozess, welcher anschlussfähig bleiben will an weitere, die dynamische Entwicklung des Quartiers aufnehmende Ideen und Vorstellungen.

Den Bericht können Sie hier herunterladen:

Rückmeldungen, Fragen und Anregungen gerne an info@stsbw.ch.