Umgestaltung Allschwilerplatz

Der Allschwilerplatz wird im Rahmen der Anpassung aufgrund des Behindertengleichstellungsgesetzes umgestaltet. Eine Beteiligung der Bevölkerung ist vorgesehen.

Grundsätzlich ist der Spielraum gering, wenn es um die Umsetzung des Behindertengleichstellungsgesetzes (BehiG) geht, durch welches Haltestellen „behindertengerecht“, d.h. vor allem barrierefrei, gestaltet werden. Verschiedene Haltestellen in Basel-West haben eine besondere Priorität und bilden einen «Drehpunkt» im Quartier. Ausgehend von diesem Raumverständnis, das umfassende öffentliche Räume, Wegbeziehungen, Nutzungen und auch Grünverbindungen einbezieht, sehen wir ein besonderes Potential für verschiedene Haltestellen resp. Plätze. Im Besonderen bei der «Neugestaltung» (Wortlaut RR-Antwort auf Anzug Lüthi-Brüderlin 2011) des Allschwilerplatzes.

Im Dezember 2019 wurde deshalb auf Basis eines formulierten Mitwirkungsantrages vom September 2019 ein Verfahren aufgegleist. Den Antrag dazu finden Sie hier wie auch der letzte Stand betreffend der Umgestaltung der öV-Haltestellen durch das BehiG.

Ziel der Mitwirkung ist es, die Wünsche und Anliegen der Quartierbevölkerung zur Platzumgestaltung zu erfahren. Coronabedingt musste die für den 2. April geplante Mitwirkungsveranstaltung, zu der gemeinsam mit dem Neutralen Quartierverein Spalen-Gotthelf eingeladen wurde, leider ausfallen.

Um trotzdem eine Mitwirkung der Quartierbevölkerung zu ermöglichen bestand während mehr als einem Monat die Möglichkeit, einen Online-Fragebogen zur Zukunft des Allschwilerplatzes auszufüllen. Rund 70 Personen haben von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht.

Der nun vorliegende Bericht fasst die Ergebnisse des Online-Fragebogens zusammen und wird den Verantwortlichen für die weiteren Planungen übergeben.

Der Bericht steht hier als Download zur Verfügung:Auswertung Allschwilerplatz Juni 2020

Der Anlass vom 02.04.2020 musste abgesagt werden. Wir möchten Ihnen aber trotzdem die wichtigsten Informationen zukommen lassen und ihre Anliegen und Wünsche einholen. Aus diesem Grund stellen wir hier die vom Planungsamt erarbeitete Präsentation zum Allschwilerplatz zur Verfügung. Ebenfalls enthalten ist der elektronische Fragebogen zur Rückmeldung:

•    Das Planungsamt hat die wichtigsten Informationen in einer Powerpointpräsentation zusammengestellt.
•    Um Ihre Rückmeldungen zum Projekt sowie ihre Wünsche und Anliegen zur Umgestaltung einholen zu können, steht ein elektronischer Fragebogen zur Verfügung,
•    Zusätzlich sind wir bemüht, die Informationen auch im öffentlichen Raum präsent zu halten. Voraussichtlich im Pavillon Oekolampad.
•    Wir würden uns freuen, wenn Sie weiteren Interessierten diese Informationen weiterleiten und wenn Sie sich die Zeit nehmen, den elektronischen Fragebogen auszufüllen.
•    Nach den Sommerferien ist eine Mitwirkungsveranstaltung geplant. Gern werden wir Sie im Sommer über den Termin und Inhalt dieser Veranstaltung informieren.
•    Falls Sie sich bisher noch nicht angemeldet haben, können Sie uns gerne Ihre E-Mail-Adresse an info@stsbw.ch zustellen, damit Sie am digitalen Dialog und später auch an der geplanten Veranstaltung teilnehmen können.